Der Permakulturverein beim Jugendaktionstag

Kinder, Jugendliche & Familien sind eingeladen an der ereignisreichen Veranstaltung teilzunehmen. Der Permakulturverein bietet gemeinsam mit Jugendhäusern, anderen Vereinen und Bildungseinrichtungen am 17. September ab 13 Uhr wieder viele Aktionen am Bergswick 19 in Rees an:
✍️ Comiczeichnen
🧗‍♂️ Kistenklettern
🧐 EscapeRoom
🕺 Tanz
🔊 LiveMusik
🌍 Umweltaktionen
🐪 Alpakas
👩‍🎨 Kreativaktionen
u.v.m.

Permakultur im Klever Aktionslabor der 17 Nachhaltigkeitsziele

permi_aktionslabor
permakultur_kleve
aktionslabor
minigaerten
previous arrow
next arrow
Shadow


Am Samstag stellen wir uns und unsere Projekte zwischen 12-14 Uhr im Klever Aktionslabor vor und würden uns gerne mit Ihnen über naturnahes Gärtnern oder die Methoden einer regenerativen Landwirtschaft austauschen.

Die „Permakultur-Kids“ können am Samstag zwischen 12-14 Uhr im Klever Aktionslabor kleine Fensterbank-Gärten aus Tetrapacks basteln, mit „Microgreens“ bepflanzen und anschließend mit nach Hause nehmen. Bei „Permis Wissen-Quiz“ gibt es auch eine Kleinigkeit zu gewinnen.

Unsere Comic-Figur „Permi“ erläutert Kindern spielerisch, wie wichtig z.B. faires Teilen, ein achtsamer Umgang mit der Erde und den Mitmenschen ist, dass wir Kreisläufe schließen, natürliche Ressourcen erhalten und möglichst wenig Abfall produzieren sollten.

Die beiden Workshops am 09.07. sind ausgebucht!

Permakultur Workshops am Wahrsmannshof ausgebucht - Zusatztermin in Planung
Permakultur Workshops am Wahrsmannshof ausgebucht – Zusatztermin in Planung

Wir freuen uns sehr über das große Interesse! Zusatztermine sind in Planung. Tragt Euch gerne in unseren Newsletter ein, wir informieren Euch aber auch auf unserer Homepage, bei Instagram und Facebook.

„Lokale Lösungen für globale Herausforderungen“ Unser Beitrag zum 4. Ethiktag der Hochschule Rhein-Waal

Christopher Henrichs und Florian Wichern beim Ethiktag der Hochschule Rhein-Waal
Prof. Dr. Florian Wichern und Christopher Henrichs beim 4. Ethiktag

„Nachhaltigkeit unter Stress. Frakturen in Gesellschaft, Umwelt und Wirtschaft“ lautete das Motto des 4. Ethiktags der Hochschule Rhein-Waal Ende Juni. Die Veranstaltung auf dem Campus Kamp-Lintfort setzte sich aus einem vielfältigen Programm mit verschiedenen Themenschwerpunkten zusammen.

Lokale Lösungen für globale Herausforderungen finden – das ist das Ziel von „Permakultur Niederrhein e.V.“, den HSRW-Prof. Dr. Florian Wichern und Christopher Henrichs, Alumni der Hochschule, nach den Impulsvorträgen vorstellten. Bei der transformativen Forschung in der Landwirtschaft liege der Fokus dabei auf gemeinsamen Entwicklungsprozessen mit verschiedenen Expert*innen aus der Wissenschaft und der Praxis, die Lösungsansätze für lokale Ereignisse wie Trockenheit im Kreis Kleve oder Starkregenereignisse finden wollen. Sie stellten ein Modell des Campus Kleve vor, welches die verschiedenen Gegebenheiten wie Winde, Wasserstellen usw. berücksichtigt und zeigten auf, wie ein möglicher Showgarten mit verschiedenen Projekten auf dem Campus aussehen könnte.

Neben den Vorträgen fanden drei verschiedene Workshops für die Teilnehmenden statt. Prof. Dr. Florian Wichern und Christopher Henrichs, befassten sich interaktiv mit „transformativer Forschung zur Permakultur“.

Mit dem Thema „Nachhaltigkeit und Fairer Handel – globale Zusammenhänge“ setzten sich Sabine Portmann, Riana Pohl und Friederike Bartholmé von „Brot für die Welt“ auseinander. Der AStA organisierte in Zusammenarbeit mit Elena Buksmann einen Workshop zum Thema „Cross-Generationale Einsamkeit: Von der pandemiebedingten Isolation zurück zu Menschenmassen“.

Quelle und weiter Infos: „Nachhaltigkeit ist das Thema der Hochschule für die kommenden Jahre“: Der 4. Ethiktag der Hochschule Rhein-Waal | Hochschule Rhein-Waal (hochschule-rhein-waal.de)

Solarkocher bauen und Kräuter sammeln

Permakultur-Niederrhein e.V. bietet am 9. Juli zwei ganz besondere Workshops am Wahrsmannshof an:

Permakultur Workshops am Wahrsmannshof in Rees: Solarkocher & Kräuterwerkstatt

Workshop I (15:30 – 18:00 Uhr): Bau von LowTech-Solarkochern mit Wandelaktivist Michael Bonke

Kochen mit Sonnenlicht ist die direkteste Form, mit der Kraft der Sonne zu kochen. Ohne Umwege über Kohle, Öl oder Strom werden Solarkocher in Zeiten steigender Energiekosten zunehmend interessanter.

In diesem Workshop baut sich jeder Teilnehmer unter fachkundiger Anleitung seinen „Trichterkocher“. Die leistungsstärksten aller LowTech-Kocher erreichen bei wolkenlosem Himmel Temperaturen von 150°C, was zum Kochen der meisten Gerichte ausreicht.

Workshopleiter Michael Bonke (optimist.com) ist Mitbegründer der Transitiontown-Bewegung Düsseldorf.

Workshop II (18 – 20 Uhr): Kräuterwerkstatt mit Heilpraktikerin Birga Meyer

Die Fülle des Sommers bezaubert uns mit farbenfrohen Blüten und herrlichen Düften. Bei einer Kräuterwanderung am Wahrsmannshof machen wir uns auf die Suche nach blühenden Heilpflanzen. Es werden Kräuter gesammelt und gemeinsam verarbeitet – etwa zu bunten Blütenkränzen, duftenden Räucherbündeln oder malerischen Blütensnacks.

Workshopleiterin Birga Meyer veranstaltet Kräuterwanderungen und Kurse rund um das Thema Heilpflanzen und hat in Emmerich eine Praxis für Pflanzenheilkunde (naturheilpraxis-birgameyer.de).

 Mit Stockbrot am Feuer lassen wir den Abend gemütlich ausklingen.

Teilnahmebeitrag
je Workshop, inkl. Material: 18,- Euro / Mitglieder 15,- / Kinder frei
Für beide Workshops zusammen: 33,- Euro/ Mitglieder 27,- / Kinder frei

Anmeldung:
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Um Anmeldung wird gebeten:
| Kontaktformular | Tel.: 01 63 / 3 11 15 21
Teilen Sie uns bei der Anmeldung bitte mit, ob Sie an einem bestimmten oder beiden Workshops teilnehmen möchten und gerne auch eine Telefonnummer, unter der wir Sie bei kurzfristigen Änderungen notfalls erreichen können.

Veranstaltungsort
Wahrsmannshof, Bergswick 19, 46459 Rees

Upcycling Workshop an der Realschule in Rees – Minigärten mit Microgreens

Wir waren zu Gast bei der Umwelt AG der Realschule in Rees! Wir hatten viel Spaß und waren ganz beeindruckt, was die Schüler von Sandra Böing schon alles wussten und wie engagiert sie mitgearbeitet haben! Die Permakultur-Kids wussten schon sehr genau warum Umweltschutz und Landwirtschaft Hand in Hand gehen müssen.

Bei unserem Permi-Quiz am Schluss konnten die kleinen Umweltschützer schon sehr genau zwischen Agroforst-Systemen, Biolandwirtschaft, konventioneller Landwirtschaft und Permakultur unterscheiden.

Bei unserem Upcyclingprojekt haben wir aus alten Milchkartons Minigärten gebastelt und dekoriert und anschließend mit verschiedenen Microgreens und Sprossen bepflanzt. Toll, wie die Schüler sich in diese Miniaturwelt eindenken konnten und wie kreativ sie sind!

Vielen Dank an Sandra Böing und an die Realschule der Stadt Rees für die Einladung und für die schönen Fotos!

Meldet euch gerne, falls ihr Lust auf solche Workshops an eurer Schule habt!

Unsere Kontaktdaten findet ihr unter permakultur-kids.de oder hier.

Unser Vortrag zum Ethik-Tag am Campus Kamp-Lintfort

Permakultur beim Ethik-Tag der Hochschule Rhein-Waal
Permakultur beim Ethik-Tag der Hochschule Rhein-Waal

Corona-Pandemie, Ukraine-Krieg, wirtschaftliche Transformation und Nachhaltigkeit: Aktuell beschäftigten uns viele globale Themen, die regionale Auswirkungen haben. Der EthikTag lädt alle Interessierten dazu ein, auf dem Campus in KampLintfort mitzudiskutieren.

Unser Beitrag um 15 Uhr: „Transformative Forschung zur Permakultur: Lokale Lösungen für globale Herausforderungen“

Ein Vortrag von Christopher Henrichs und Prof. Dr. Florian Wichern

„Sommerblüten zu Johanni“ mit Birga Meyer

24. Juni 2022 / 18 – 20.30 Uhr

Jahreskreisfest am Wahrsmannshof

Zum Mittsommer, wenn die Tage am längsten sind, zeigt sich die Natur in all ihrer Fülle. Die ‚Sonnwendfeuer‘ oder ‚Johannisfeuer‘ die zu dieser Zeit entzündet werden, gehen auf eine uralte Tradition zurück. Der Tanz um das Feuer gehörte ebenso dazu wie das Sammeln von ‘Johanniskräutern’ und das Binden von Kränzen. Heilpflanzen die zu dieser Zeit gesammelt werden gelten als besonders heilkräftig.

Wir tauchen ein in den Kreislauf der Jahreskreisfeste. Bei einer Kräuterwanderung sammeln wir verschiedene ‚Johanniskräuter‘ und verarbeiten sie zu einem wohltuenden Rotöl, wie auch zu Räucherbündeln und duftenden Blütenkränzen. Mit einem kleinen Kräutersnack und Stockbrot am Johannisfeuer lassen wir den Abend gemütlich ausklingen.

Bitte ein kleines Schraubglas mitbringen.
Teilnahmebeitrag: 18,- Euro / Mitglieder 15,- / Kinder frei
Veranstaltungsort: Wahrsmannshof, Bergswick 19, 46459 Rees
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Um Anmeldung wird gebeten.

Unser Gemeinschaftsgarten am Wahrsmannshof wächst

Umweltbildung am Wahrsmannshof in Rees
Permakultur-Bodenseminar
Permakultur am Wahrsmannshof
Bodenanalyse am Wahrsmannshof
Gemeinschaftsgarten  am Wahrsmannshof
Gemeinschaftsgarten am Wahrsmannshof

Wir durften bereits viel über vergessene Gemüsesorten, Bodenanalyse und Bodenoptimierung lernen und anschließend praktisch umsetzen. Schön, wie sich die Strukturen und Pflanzen entwickeln! Hast Du Lust mitzumachen? Dann melde Dich gerne bei uns!!